documenta 12 in Kassel

17 06 2007

Die documenta 12 hat vom 16. Juni bis 23. September ihre Pforten geöffnet. Mit dieser wohl renommiertesten internationalen Kunstausstellung in Deutschland ist Kassel alle 5 Jahre der Nabel der Kunstszene. 108 Künstler zeigen ihre Arbeiten an 6 festen Standorten und darüberhinaus zu verschiedenen Gelegenheiten verteilt über den Stadtraum.

Künstlerischer Leiter der documenta 12 ist Roger M. Buergel, ihm zur Seite steht Ruth Noack als Kuratorin. Das Leitmotiv der documenta 12 ergibt sich aus den drei Fragen „Ist die Moderne unsere Antike?“, „Was ist das bloße Leben?“ und „Was tun?“.

Die Panoramen von der documenta zeigen Eindrücke aus den Standorten Fridericianum (Iole de Freitas, Brasilien: ohne Titel, Trisha Brown, USA: „Floor of the Forest“), Documentahalle (Peter Friedl, Österreich/Anatoli Osmolovsky,Russland), Orangerie und Auepavillion (Romuald Hazoumé, Benin: „Dream“), Neue Galerie (Mary Kelly, USA: „Love Songs“) und Schloß Wilhelmshöhe (Sakarin Krue-On, Thailand: „Terraced Rice Fields Art Project“).


(Panoramabild Michael Stoß)
Panorama sehen & hören:
>> Quicktime Fullscreen
>> Java
>> Flash


(Panoramabild Michael Stoß)
Panorama sehen & hören:
>> Quicktime Fullscreen
>> Java
>> Flash


(Panoramabild Michael Stoß)
Panorama ansehen:
>> Quicktime Fullscreen
>> Java
>> Flash


(Panoramabild Michael Stoß)
Panorama ansehen:
>> Quicktime Fullscreen
>> Java
>> Flash


(Panoramabild Michael Stoß)
Panorama ansehen:
>> Quicktime Fullscreen
>> Java
>> Flash


(Panoramabild Michael Stoß)
Panorama ansehen:
>> Quicktime Fullscreen
>> Java
>> Flash


(Panoramabild Michael Stoß)
Panorama ansehen:
>> Quicktime Fullscreen
>> Java
>> Flash